Zusatzversicherungen

Durch Zusatzversicherungen können Versicherte Mehrkosten, etwa für Zahnersatz, zum Teil auffangen.

Zusatzversicherungen zur gesetzlichen Krankenversicherung

Das Wichtigste in Kürze:

  • Gesetzliche Krankenversicherungen (GKV) vermitteln lediglich Zusatzversicherungen. Sie sind dabei nicht Vertragspartner. Bei Unstimmigkeiten muss sich der Versicherte deshalb immer an den jeweiligen Kooperationspartner der GKV wenden.
  • Fast ausnahmslos ist eine Gesundheitsprüfung erforderlich. Versicherte sollten die Fragen unbedingt wahrheitsgemäß beantworten.
  • Wer eine Zusatzversicherung bei einem Privatversicherer über die gesetzliche Krankenkasse abschließt, kann bis zu zehn Prozent sparen. Dennoch empfiehlt es sich, mehrere Angebote einzuholen und genau zu vergleichen.

Inhaltsverzeichnis

Durch Zusatzversicherungen können Versicherte Mehrkosten, etwa für Zahnersatz, zum Teil auffangen. Zudem ist es möglich, Leistungen, die für Privatpatienten gelten, zusätzlich zu versichern – etwa die Behandlung durch den Chefarzt, die Einzelzimmerbelegung im Krankenhaus oder eine Behandlung vom Heilpraktiker.

Der Abschluss einer Zusatzversicherung ist freiwillig. Die Frage, ob es sinnvoll ist, eine zusätzliche Police abzuschließen, kann nicht pauschal beantwortet werden. Versicherte sollten Angebote in jedem Fall anhand folgender Fragen prüfen:

  • Ist die Versicherung notwendig?
  • Welche Leistungen werden geboten?
  • Werden sämtliche Leistungen benötigt?
  • Können Teilleistungen vereinbart werden?
  • Wie hoch sind die Kosten?

Überblick über das Versicherungsspektrum

Um ihren Mitgliedern ein Spektrum an ergänzenden Versicherungsleistungen anzubieten, schließen gesetzliche Krankenkassen mit privaten Versicherern Kooperationsvereinbarungen ab. Sie bieten ihren Mitgliedern auch nur die Versicherungen dieser Partner an. Versicherte können diese Versicherungsleistungen aber bei einem Partner ihrer Wahl abschließen, sind also nicht an die Vereinbarungen gebunden.

Denn private Zusatzversicherungen verschiedener Anbieter unterscheiden sich in ihren Leistungen und Tarifen häufig stark voneinander. Interessenten sollten sich deshalb nicht nur ein Angebot vom Kooperationspartner ihrer Krankenkasse erstellen lassen, sondern zum Vergleich mehrere Offerten von verschiedenen Privatversicherungen einholen.

Vielen Dank an die Verbraucherzentrale