Abonnent werden

Für ne Tasse Kaffee im Monat

Hallo,

jeder hat Versicherungsverträge doch niemand möchte sich damit auseinander setzen.

Doch wie und wo erhalte ich den besten Preis?

Vergleichsportale sind nicht immer die allerbeste Option. Das liegt daran das nicht alle Versicherungsgesellschaften bei Vergleichsportalen vertreten sind. Weiterhin haben Vergleichsportale keine Möglichkeit, Sonderrabatte zu gewähren. Diese Möglichkeit haben allerdings so genannte Assekuranzen, Makler oder Versicherungsgesellschaften.

 

Als Abonnent von ProFair24 erfährst du, wo du den besten Preis und die beste Leistung für Versicherungsprodukte bekommst, günstige Kredite erhältst und noch einiges mehr!

 

Ein Abonnement kostet pro Monat nur € 1,– (also nicht mehr als eine Tasse Kaffee an der Tanke) und du bekommst Zugriff auf alle Informationen um für dich immer den Top-Preis zu erhalten!

 

Werden Sie jetzt Abonnent bei ProFair24 für nur  € 1,– pro Monat!

pie-chart.png

Vergleichsportale – das sollten Sie wissen

Die besten Tarife für Kredite, Handy, Strom oder Gas mit wenigen Klicks finden – damit werben Vergleichsportale im Internet. Innerhalb von Sekunden sollen die Portale das beste und billigste Angebot für Sie finden – übersichtlich dargestellt und vermeintlich objektiv bewertet. Aber stimmt das auch?

Was viele nicht wissen:

1. Vergleichsportale beziehen in ihre Ergebnisliste nicht immer alle Anbieter und Produkte auf dem Markt ein. Es hängt von der Branche ab, wie gut der Markt über die Vergleichsportale abgedeckt ist.

2. Teilweise werden einzelne Suchergebnisse weit oben im Ranking oder besonders hervorgehoben angezeigt, wenn die Anbieter dafür bezahlen. Neue Transparenzregeln ab Mai 2022 sollen hier Licht ins Dunkel bringen.

3. Voreingestellte Filter bestimmen die Suchergebnisse. Die stimmen nicht immer mit Ihren eigenen Wünschen überein.

4. Vergleichsportale im Internet haben nicht zwangsläufig die besten Angebote. Manchmal finden Sie auch beim Anbieter bessere Preise und Vertragsbedingungen.

Von Preisvergleichen im Internet versprechen sich viele Kundinnen und Kunden einen guten Marktüberblick und das beste Angebot. Auf den ersten Blick wirken die Vergleichsportale objektiv, verbraucherfreundlich und neutral. Eine Untersuchung des Bundeskartellamts zeigt jedoch: Es handelt sich dabei um Werbeversprechen. Die meisten Anbieter halten diese nicht ein.

Vergleichsportale sind nicht objektiv

Vergleichsportale handeln wie Maklerinnen und Makler: Manchmal listen sie nur ausgewählte Unternehmen auf und erhalten für jeden vermittelten Vertragsabschluss eine Provision. Die Plattformen handeln also eigennützig und auch nicht immer neutral. 

Oftmals zeigen Vergleichsportale nur die Angebote, mit deren Anbietern sie einen entsprechenden Vertrag geschlossen haben. Und: Die Portale können die Berechnung der Suchergebnisse frei gestalten: So kann der Algorithmus Angebote bevorzugen, die für das Portal mehr Geld einbringen.

Einige Vergleichsportale im Internet recherchieren aber auch selbst zu Angeboten und entsprechenden Tarifen.

Seien Sie sich bewusst, dass Preisvergleiche im Internet nur scheinbar kostenfrei sind. Zwar verlangen die meisten Vermittlungsplattformen kein direktes Entgelt. Sie tragen jedoch trotzdem oft versteckte Kosten durch:

  • verdeckte Werbeanzeigen, 
  • die Verwertung Ihrer persönlichen Daten, 
  • höhere Preise, die sich aus eingepreisten Provisionszahlungen an die Anbieter der Dienstleistungen ergeben.

Quelle: Verbraucherzentrale Niedersachsen

X