Krankenversicherung für Hunde erstattet bis 100 %

 

Rund 35 Millionen Haustiere lebten im Jahr 2020 in den deutschen Haushalten. Am beliebtesten sind Katzen (15,7 Millionen) und Hunde (10,7 Millionen)*.

Mit der Krankenversicherung für Hunde übernimmt die BavariaDirekt, der digitale Versicherer der Versicherungskammer, Tierarzt- und Operationskosten bis zu 100 Prozent. Dazu kooperiert sie mit ELEMENT, dem einzigen vollständig cloudbasierten Versicherungsunternehmen Deutschlands. Die „Hunde-Schutz-Suite“ wurde von ELEMENT entwickelt und für BavariaDirekt individuell angepasst. Der Tarif wird in den Varianten Komfort S, M und L angeboten. Er bedient damit sowohl preissensitive Kund*innen als auch solche, die bestmögliche Absicherung für ihr Tier wünschen.

Auch die Bundestierärztekammer empfiehlt ausdrücklich eine Tierkrankenversicherung. Operationen für Hunde kosten häufig über 1000 Euro.

BavariaDirekt-Vorstandsmitglied Martin Fleischer: „Mit der Tierkrankenversicherung von ELEMENT erweitern wir unser Portfolio entscheidend. In der Zusammenarbeit haben wir das komplett digitale Produkt an die Kundenbedürfnisse angepasst. Tierkrankenversicherungen liegen im Trend. Wir erwarten in den nächsten Jahren ein hohes Wachstum, denn gerade im deutschen Markt gibt es einen großen Nachholbedarf.“

Eric Schuh, Vorstand von ELEMENT: „Mit der BavariaDirekt haben wir einen etablierten Partner aus der Branche gewonnen, der seit 2008 für digitale Versicherungslösungen steht. Uns verbindet die gleiche Vision für unsere Branche: Digitale und nachhaltige Produkte, die einen vollumfänglichen Service für die Kunden bieten. BavariaDirekt ist ein digitaler Pionier und ein Vorbild für uns.“

*Quelle: statista.de

 

Print Friendly, PDF & Email

More to explorer

Bauzinsen steigen weiter, was Experten Dir jetzt raten

Angesichts der extrem hohen Inflation bleibt die Europäische Zentralbank (EZB) unter starkem Druck, die Geldpolitik weiter zu straffen. Der kommende Zinsentscheid wirkt sich schon im Vorfeld auf die Baufinanzierungszinsen aus: Sie sind in den letzten Wochen deutlich weiter angestiegen – und mittlerweile mehr als viermal so hoch als Anfang des Jahres.

Print Friendly, PDF & Email

Wie Verbraucher Stromkosten beim E-Auto sparen können

Die Stromkosten für Privathaushalte in Deutschland sind stark gestiegen: Laut Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft lag der durchschnittliche Strompreis für einen Haushalt im Juli 2022 bei 37,30 Cent pro Kilowattstunde – Tendenz steigend.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

X