Die Corona-Pandemie hat einen wahren Haustier-Boom ausgelöst. Vor allem Hunde waren gefragt, aber auch Katzen oder Kleintiere. Jedes Jahr wird am 10. Oktober der internationale Welthundetag gefeiert. Doch allein mit der Haltung und Fütterung eines Hundes ist es dabei nicht getan. So sollte zum Beispiel jeder Hundebesitzer den Welthundetag auch zum Anlass nehmen, wichtige Lücken beim Versicherungsschutz zu entdecken und zu beseitigen.

Der Welthundetag soll auch aufzeigen, dass Hunde zum Beispiel lückenhaft oder zu gering versichert sind. Denn jeder private Hundebesitzer haftet für den Schaden, den sein Hund anrichtet. Die Kosten können dabei bis in die Hundertausende oder Millionen Euro gehen. „Daher ist eine gesonderte Hundehaftpflichtversicherung die wichtigste der Hundeversicherungen und für jeden Hundehalter ein ganz wichtiges Muss.

 

Print Friendly, PDF & Email
Roland Richert
X