Droht Deutschland eine verlorene Generation beim Wohneigentum? Junge Menschen von 16 bis 29 Jahren sind fast einhellig der Meinung, dass für sie der Kauf einer Immobilie heute schwieriger ist als früher. Das hat eine neue Umfrage der BHW Bausparkasse ergeben. Als größte Hürden führen junge Leute den Anstieg bei Immobilienpreisen und Baukosten an. Corona trübt die Stimmung zusätzlich.

 

95 Prozent der Bürgerinnen und Bürger unter 30 sehen sich beim Erwerb von Eigen­tum in einer un­günstigeren Situation als die Gene­rationen zuvor. Als größte Belastung empfinden 45 Prozent, dass die Preise für Immo­bilien so stark gestiegen sind. 36 Prozent der Befragten empfinden die gestiegenen Material­kosten, Hand­werker­honorare und die hohen Umwelt­standards als große Belastung. Auch fällt es den Jüngeren schwer, Start­kapital anzusparen (25%). 19 Prozent sehen ihre finanzielle Situation zudem durch Corona verschlechtert.

 

Anreize statt Steuern

„Es muss dringend mehr Anreize für den Erwerb eigener vier Wände geben, vor allem für die junge Generation“, erklärt Henning Göbel, Vorstands­vorsitzender der BHW Bausparkasse. Der Staat kann einiges tun, um die Investitions­bedingungen für junge Bauwillige und Käufer unmittelbar zu verbessern: „Wer für die eigene Nutzung kauft, sollte zum Beispiel von der Grund­erwerb­steuer befreit werden“, so Göbel. Bisher zahlt man zusätzlich zu den vielerorts hohen Kaufpreisen bis zu 6,5 Prozent an das Finanzamt – unabhängig davon, ob eine junge Familie ein Eigen­heim beziehen will oder eine Immobilie als Kapitalanlage dienen soll.

 

Aufgeben? Nein!

Die Jungen können ihrerseits dazu beitragen, ihren finanziellen Spielraum zu verbessern, indem sie bewährte Instrumente wie das Bausparen zum konse­quenten Kapital­aufbau nutzen. Den Traum vom Wohn­eigentum wollen junge Menschen trotz aller Hindernisse nicht aufgeben, zeigt die Erhebung weiter. Eine Mehrheit von 53 Prozent der unter 30­Jährigen glaubt weiter an „sehr gute“ oder „gute“ Chancen für ihren Traum von den eigenen vier Wänden.

 

Umfrage: Kantar / BHW Bausparkasse unter 1.500 Befragten ab 16 Jahren.
Selektion: 16 bis 29 Jahre. Mehrfachnennungen möglich

Größte Hindernisse für junge Erwerber

 

Print Friendly, PDF & Email
Roland Richert
X