Depotkonto

Depotkonto Vergleich: Alle Anbieter im Preis- und Leistungsvergleich bei ProFair24
Depotkonto Vergleich: Alle Anbieter im Preis- und Leistungsvergleich bei ProFair24

 

Aktiendepot Vergleich: Nicht nur die Gebühren sind bei der Auswahl wichtig

„Der Markt hat immer recht!“ – dieser Stammtischspruch ist unter Tradern sehr oft zu hören. Wenn er auch noch so platt klingt, entspricht er leider doch der Wahrheit. Der Wert einer Aktie bemisst sich vor allem an dem Betrag, den Andere bereit sind, dafür auszugeben. Wer sich für den Aktienhandel interessiert, benötigt vorher jedoch zunächst ein Aktiendepot. Doch was ist bei der Depotauswahl eigentlich wichtig und wie lässt sich ein wirklich attraktives Aktiendepot finden, welches auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten ist?

Der Aktienhandel ist in Deutschland seit jeher nicht so beliebt wie in anderen europäischen oder angelsächsischen Staaten. Doch einer Infratest-Umfrage im Auftrag des deutschen Aktieninstitutes auf statista.com zufolge liegt die Zahl der direkten Aktionäre in Deutschland seit dem Jahr 2012 ungeachtet kleinerer Schwankungen relativ stabil auf dem Niveau von 4 bis 4,5 Millionen. Dies mag auch durch den einfacheren Zugang zum Aktienmarkt verursacht werden. Heute müssen Anleger lediglich ein Online-Depot eröffnen und können bereits mit dem Aktienhandel beginnen. Doch die Wahl des Aktiendepots kann dabei den Erfolg mitunter deutlich beeinflussen. Laut Aktien-Depot.de sind die Unterschiede zwischen einzelnen Depotanbietern mittlerweile eher gering. Dennoch müssen vor der Auswahl des Brokers einige Informationen eingeholt und Online Depots verglichen werden. Für eine individuelle Prüfung eignen sich bestimmte Kriterien.

Die Kosten – nicht nur auf die allgemeine Kontoführungsgebühr schauen

Zahlreiche Broker werben heute damit, dass sie ein kostenloses Depotkonto zur Verfügung stellen. Im Normalfall betrifft dies jedoch lediglich die fixen Kontoführungsgebühren. Die Transaktionskosten sind jedoch weiterhin ein Thema, welches Interessenten unbedingt im Blick behalten sollten.

Wer ein günstiges Depotkonto sucht, sollte also vor allem nach niedrigen Transaktionengebühren schauen. Je nach Nutzungsverhalten sind folgende Regelungen hilfreich:

  • Kleines Volumen beim Trading = niedrige Mindestgebühr
  • Hohes Volumen beim Trading = niedrige prozentuale Gebühr

Sollte ein Interessent nur Trades mit geringem Volumen ausführen, greift im Normalfall die Mindest-Ordergebühr. Aus diesem Grund sollte diese entsprechend niedrig liegen. Wer hingegen häufig Trades mit hohem Volumen durchführt, kann über die Mindestgebühr hinwegsehen und sollte lieber auf einen geringen Prozentsatz schauen.

Gerade bei Aktiendepots sind Broker mit einer Regulierung über die BaFin keine Seltenheit mehr. In diesem Fall können sich Anleger sicher sein, dass der Anbieter entsprechend geprüft wurde und alles fair zugeht. Zu den wichtigsten Regelungen gehört hierbei:

  • Die Aktien sollten unabhängig vom Vermögen des Brokers aufbewahrt werden. Dies sichert den Anleger für den Insolvenzfall ab.
  • Eine Einlagensicherung in Form einer Anlegerentschädigung ist ebenfalls wichtig und sorgt dafür, dass Geldeinlagen im Insolvenzfall erstattet werden. Die gesetzliche Einlagensicherung innerhalb der EU beträgt 100.000 Euro pro Kunde. Darüber hinaus sind viele Banken in Deutschland zudem Mitglieder in freiwilligen Einlagensicherungssystemen und sichern ihre Kunden oft in Millionenhöhe ab.

 

Das Handelsangebot des Brokers – für vielfältige Anleger sehr wichtig

Ein gutes Aktiendepot sollten dem Anleger nicht nur die Möglichkeit bieten, an den gängigen Börsen in Aktien zu investieren. Je nach Ausrichtung werden häufig noch andere Assets zur Verfügung gestellt:

Wer für seine Anlagestrategie besondere Assets benötigt, sollte vorher also genau prüfen, ob der Broker diese auch zur Verfügung stellt.

Verrechnungskonto

Da viele Broker heute ein Verrechnungskonto als obligatorisches Extra gleich mit anbieten, sollte dieses von seinen Konditionen her zu den eigenen Wünschen passen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass auch hier keinerlei Kontoführungsgebühren berechnet werden.

Test- und Informationsmöglichkeiten

Wer noch nie mit Aktien gehandelt hat, möchte das Ganze zunächst einmal austesten oder selbst erdachte Strategien einem Praxistest unterziehen. In einem solchen Fall ist ein kostenfreies Demokonto genau das Richtige. Heute stellen zahlreiche Broker ein solches Musterdepot zur Verfügung und bieten so die Möglichkeit, sich mit dem Aktienhandel vertraut zu machen. Darüber hinaus sollte auch in punkto Information und Bildung etwas geboten werden:

  • Kleinere Kurse für Aktien-Neulinge
  • Erklärungen von Limits und Indikatoren
  • Neueste Marktinformationen

Je nach Broker fällt der Bereich der Information und Weiterbildung unterschiedlich groß aus. Für Anfänger kann ein Broker mit einem weitreichenden Angebot in dieser Sparte besonders interessant sein.

Auch wenn nahezu alle Broker entsprechende FAQ-Bereiche bieten, gibt es immer wieder Angelegenheiten, die sich nur persönlich klären lassen. Zu diesem Zweck sollte der Broker folgende Serviceleistungen bieten:

  • Erreichbarkeit während des kompletten Trading-Zeitfensters
  • Neben E-Mail-Kontakt sollte auch eine Servicenummer bereitstehen

Darüber hinaus stellen immer mehr Broker heute leistungsfähige Trading-Apps zur Verfügung, um Transaktionen von überall aus überwachen und lenken zu können.

Fazit

Ein gutes Aktiendepot lässt sich nicht auf ganz allgemeiner Basis bestimmen. Es kommt auch immer auf den Trader und seine Erfahrung an. Sehr erfahrene Trader benötigen eventuell nur wenige Service- und Informationsleistungen und können deshalb auf puristische Lösungen mit möglichst geringen Gebühren setzen. Als Anfänger kann es hingegen sehr sinnvoll sein, lieber minimal höhere Gebühren in Kauf zu nehmen, um sich durch umfangreiche Service-Leistungen den Einstieg in den Aktienhandel deutlich zu erleichtern. Darüber hinaus ist es stets sinnvoll, mehrere Angebote mit einander zu vergleichen, um am Ende tatsächlich das leistungsfähigste Depotkonto zu finden.

Vielen Dank an Cash.Online