Pflegezusatzversicherung

Pflegezusatzversicherungen in transparenten Vergleich bei den Versicherungsexperten von ProFair24.

Ein Beispiel einer pflegebedürftigen Krankheit, die ohne eine Pflegezusatzversicherung finanziell belastend werden kann, ist die Demenz.

Ist diese zur Zeit noch unheilbare Erkrankung bei Ihnen diagnostiziert worden, werden Sie ab einem bestimmten Stadium der Demenz Pflege bedürfen. Da diese Krankheit weiterhin häufig unter älteren Menschen vertreten ist, ist die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung hinreichend hoch, um sich zumindest Gedanken über den Abschluss einer Versicherung zu machen. Da die Demenz zudem eine Krankheit ist, die einer sehr intensiven Pflege bedarf, können sich die Kosten der Pflege für viele Menschen finanziell als außerordentlich belastend darstellen. Schließen Sie daher eine Pflegezusatzversicherung ab, um im Alter keine Angst vor Ihrer gesundheitlichen und finanziellen Zukunft haben zu müssen.

Was Versicherte jetzt tun können

  • Zunächst sollten Sie Ihren Vertrag prüfen und auch die Umstellung genau unter die Lupe nehmen. Passt der Vertrag noch zu Ihrem Bedarf und stimmt auch der Beitrag, führen Sie den Vertrag weiter.
  • Einige Versicherer bieten auch individuelle Umstellungen an, wenn es das Tarifwerk hergibt. So kann beispielsweise in einzelnen Graden die Leistung reduziert und dadurch Beitrag gespart werden. Sprechen Sie Ihren Versicherer auf diese Möglichkeit an.
  • Haben Sie den Vertag noch nicht lange und sind gesund, kommt vielleicht ein neuer Vertrag für Sie in Betracht.
  • Unter Umständen können Sie aber auch innerhalb der Tarifwelt des eigenen Versicherers in einen anderen Tarif wechseln, der eher Ihren Anforderungen entspricht. Das geht häufig auch ohne erneute Gesundheitsprüfung, sollte aber im Einzelfall geprüft und gut überlegt sein. Ohnehin sind Pflegetarife oft nur schwer vergleichbar, da die Leistungen in den verschiedenen Pflegestufen je nach Versicherer unterschiedlich gehandhabt werden. Häufig wird auch noch zwischen ambulanter und stationärer Pflege unterschieden, was Tarifvergleiche zusätzlich erschwert. Fordern Sie bei Ihrem Versicherer unverbindlich Tarifvorschläge an oder lassen Sie sich hierzu beraten.
  • Widersprechen können Sie der Umstellung nicht. Das wäre wohl auch nicht zu empfehlen – denn sonst müssten Sie sich später im Pflegefall selbst um eine Begutachtung kümmern, weil dann nur noch nach dem neuen System begutachtet wird.

ProFair24 ihr unabhängiges Portal für Pflegeversicherungen in Witten

https://a.partner-versicherung.de/click.php?partner_id=86492&ad_id=15&deep=pflegezusatzversicherung