Ruhrgebiet lädt zu Entdeckungstouren ins „Wanderrevier“

Haldenpanoramen vor spektakulärer Kulisse. Idyllische Zechensiedlungen. Überwachsene Industriegelände, weite Kanäle. Und überall die Spuren einer großen Vergangenheit aus Kohle und Stahl. Wer Herausforderung abseits ausgetretener Pfade sucht, der findet im Wanderrevier Ruhr seine neue Basis für ungewöhnliche Entdeckungen. Einzigartige Perspektiven, dabei abwechslungsreiche Kultur auf Schritt und Tritt – und anschließend ein Getränk im alten Schaltwerk, im ehemaligen Industriehafen oder auch im Hofcafé: die Vielfalt ist fast Grenzenlos.

 

Wer zu Fuß und mit Wanderschuhen Wege durch die Metropole Ruhr sucht, findet Tipps und Anregungen dazu ab sofort auch auf der Website der Ruhr Tourismus GmbH

 

„Das Ruhrgebiet ist sicherlich keine Wanderregion im klassischen Sinne“, ordnet Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH, ein. „Aber für all jene, die neue Perspektiven und Entdeckungen suchen, hat das Ruhrgebiet enorm viel zu bieten: Riesige, kunstvoll gestaltete Haldenlandschaften, das wahrscheinlich größte Mittelgebirge von Menschenhand. Dazwischen: pittoreske Arbeitersiedlungen mit rauem Charme. Alte Trassen, die zu Rad- und Wanderwegen wurden. Und immer wieder am Wegesrand: Stahlwerke, Zechen, Gasometer, die gigantischen Zeugen der Schwerindustrie von einst. Wo gibt es das sonst?“

 

Aber auch Freunden der klassischen Wanderrouten hält die vielseitige Metropole an Ruhr, Emscher und Lippe mit ihren grünen Landschaften und schnellen Verbindungen zu den urbanen Zentren ein mittlerweile breites Angebot bereit. Zahlreiche neue Rundwanderwege wie der Baldeneysteig, der Westfalenwanderweg oder der 3 Türme-Weg erschließen die südlichen Höhenzüge entlang des Ruhrtals mit seinen alten Fachwerkstädtchen. Und im Norden wartet ein neues Highlight, der Hohe-Mark-Steig, auf seine offizielle Eröffnung.

 

Links und Hinweise dazu finden sich auf der neuen Ruhr-Tourismus-Website versammelt. Ergänzt werden sie von Blogs und Tourenhinweisen für Entdecker, die in den kommenden Wochen erweitert und zunehmend mit digitalen Daten hinterlegt werden. Das entsprechende Angebot für das Radrevier.Ruhr wird bereits ausgiebig genutzt und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

jetzt informieren
Faktencheck: Was in Beziehungen für Zündstoff sorgt
Print Friendly, PDF & Email