Eine aktuelle Yougov-Studie im Auftrag des Rechtsschutzversicherers Roland zeigt, dass Männer in der jüngsten Zeit häufiger in Autounfälle verwickelt waren (28 Prozent) als Frauen (20 Prozent). Im Vergleich zu 2016 zeigt sich für Frauen damit ein etwas geringeres Unfallrisiko: Vor zwei Jahren traf es noch jede vierte Frau (24 Prozent).