Der WDR verschenkt vier unvergessliche Momente mit seinen Orchestern und dem Rundfunkchor

Der WDR verschenkt seine Orchester und den Rundfunkchor

Der WDR verschenkt vier unvergessliche Momente mit seinen Orchestern und dem Rundfunkchor: Vier Konzerte, ganz privat und persönlich, in der Nachbarschaft oder beim Straßenfest – mit dem WDR Sinfonieorchester, dem WDR Rundfunkchor, der WDR Big Band oder dem WDR Funkhausorchester.

Mit diesen vier außergewöhnlichen Privatkonzerten eröffnen die Musikerinnen und Musiker die Spielzeit 2018/2019 am ersten September-Wochenende in Nordrhein-Westfalen.

„Zu den Aufgaben unserer Klangkörper zählt es, die Menschen in Nordrhein-Westfalen für Musik zu begeistern und das kulturelle Leben in unserem Bundesland zu bereichern –diesmal kommen wir sogar in die eigenen vier Wände, die Vereinshalle oder in den Gemeindesaal um die Ecke. Unsere Musikerinnen und Musiker spielen dabei immer auf höchstem Niveau, aber diesmal ausdrücklich nicht in den Konzerthallen des Landes. An welchen Orten stattdessen? Wir sind gespannt“, so Valerie Weber, Hörfunkdirektorion des WDR.

Tatsächlich bestimmen die Hörerinnen und Hörer, die sich ab Mitte Mai online bei den Radiowellen für Ihr besonderes Wunschkonzert bewerben können, den Auftrittsort für die Orchester, den Rundfunkchor und die Big Band.

Dr. Christoph Stahl, Leiter der Hauptabteilung Orchester und Chor: „Wir sind ein Teil dieses Landes und wollen immer da sein, wo auch unser Publikum ist. Dass unsere Künstlerinnen und Künstler dies zu beweisen bereit sind und dafür auch mal etwas völlig Neues wagen, zeigt dieses spannende Projekt. Es ist die bislang größte gemeinsame Aktion unserer vier Ensembles und durchaus auch als Dankeschön für unsere treuen Zuhörerinnen und Zuhörer zu verstehen.“

Wer das WDR Sinfonieorchester ganz privat hören möchte, wendet sich an WDR 2. Für Liebhaber des WDR Rundfunkchores ist WDR 3 die richtige Adresse. WDR 4 beteiligt sich mit der WDR Big Band, und WDR 5 mit dem WDR Funkhausorchester.

Bewerben kann man sich ab dem 14. Mai 2018 auf den Homepages von WDR 3, WDR 4 und WDR 5. Bei WDR 2 besteht die Möglichkeit bereits ab dem 12. Mai.

Eine Jury ermittelt aus allen kreativen Bewerbungen die Orte für die Wunschkonzerte am 9. September 2018. So konnte WDR 3 als Schirmherren der Aktion den Star-Violinisten und WDR-3-Moderator Daniel Hope gewinnen, der im Kulturradio unter anderem über seine Beziehung zur Chormusik reden wird. Die Jury von WDR 4 wird unterstützt von Moderator und „Musikprofessor“ Götz Alsmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.